Fahrradausgabe bei der TULIRABIRAWO FARMERS -Gruppe

Galerie

Diese Galerie enthält 8 Fotos.

Im Dezember erhielten die 40 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern (13 Frauen, 27 Männer)der Tulirabirawo-Gruppe im Dorf Wabusonko (Kayunga-District) ein Fahrrad. Sie bauen Kohl, Bohnen, Kassava, Zwiebeln, Kartoffeln und weitere Gemüsesorten an und können mit den Rädern ihre Ernte auf dem Markt … Weiterlesen

Aktuelle Eindrücke von BSPW

Galerie

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Die Werkstatt arbeitet wieder. Sowohl die Schreinerei und die Schlosserei, als auch die Fahrradausgabe haben wieder ihren Betrieb aufgenommen. Räder und Tricycles werden ausgegeben. Auch die Pläne für Norduganda werden Schritt für Schritt realisiert. Ein Gelände für den Bau der … Weiterlesen

Sie radeln wieder für einen guten Zweck: Die 24 Stunden von Transpedal finden auch 2020 statt!

Das Oktoberfest 2020 wurde abgesagt und damit wird es am 19. September um 12 Uhr auch keinen Fassanstich in München geben. Aber es wird trotzdem einen Anpfiff geben, nämlich für den 24-Stunden-Spenden-Radmarathon der Fahrradkuriere von Transpedal München. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder eine der drei Gruppen sind, für die Spendenzusagen gemacht werden können. Denn die coronavirusbedingten Einschränkungen trifft die einfache Bevölkerung der ärmsten Länder besonders hart. In Uganda kam der öffentliche Verkehr über einen langen Zeitraum nahezu vollständig zum Stillstand und es gibt noch immer große Einschränkungen. Anders als in Deutschland verfügen viele Menschen nicht über ein individuelles Transportmittel. Nicht mal über ein Fahrrad. Die oftmals langen Wege müssen zu Fuß überbrückt werden, schwere Lasten werden auf dem Kopf transportiert.
Super, dass die Pedalritter von Transpedal wieder Räder für Uganda erstrampeln! Jede 10-Cent-Spendenzusage für Jugendhilfe Ostafrika ergibt am Ende circa ein Rad.
Spendenzusagen können hier gemacht werden.
Die 24 Stunden von Transpedal

Besuch von Margit Gärtner bei den Projekten im März 2020

Galerie

Diese Galerie enthält 20 Fotos.

Nach der Ankunft ging es zunächst nach Jinja. Dort konnte ich mehrere Tage die Arbeit bei BSPW beobachten und auch zum ersten Mal bei einer Fahrradausgabe und bei einem Informationsgespräch  bei einer Spargruppe dabei sein. Beide Anlässe führten uns in … Weiterlesen