Der 1. Mai bei Mama Jane

Wie geht es den Kindern sowie Jugendlichen im Kinderheim und in den (Pflege)Familien?

Im Mama Jane CCC leben aktuell auch Kinder und Jugendliche, die üblicherweise in Internatsschulen wohnen und nur die Ferienzeiten bei ihren (Pflege-)Familien verbringen. Die derzeitige Unterbringung im Kinderheim garantiert ihnen eine gute Versorgung und regelmäßige Mahlzeiten. Heute haben sich die Mitarbeiter*innen etwas Besonderes zur Beschäftigung ausgedacht: Gemeinsam wurden Samosas (das sind gefüllte Teigtaschen) gebacken.
Alle Kinder, die in (Pflege)Familien leben, werden nach Bedarf finanziell und/oder mit Lebensmitteln unterstützt. Dies ermöglicht ihnen auch, notwendige medizinische Versorgung in Anspruch zu nehmen. Die Familien sind überaus dankbar für die verlässliche Unterstützung. Auf dem Bild ist Seith Kaigwa (Heimleiter) bei der Übergabe von Maismehl, Reis, Zucker, Seife, Bohnen und Öl an eine unterstützte Familie zu sehen, die in einem kleinen Dorf im Bezirk Jinja lebt.
Alle Kinder sind gut versorgt und müssen keinen Hunger leiden. Dies wird auch durch die großzügige Unterstützung aus Deutschland ermöglicht.

Weitere aktuelle Infos aus dem Kinderheim sowie interessante Links zur aktuellen Situation in Uganda und Afrika können Sie im Infobrief Mai 2020  nachlesen.

Aktuelles von Mama Jane Children Care Centre

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

9. April 2020: Neuigkeiten aus Uganda und dem Mama Jane Children Care Center: Das Coronavirus grassiert weltweit und macht auch vor dem afrikanischen Kontinent nicht Halt. Stand heute gibt es in Uganda vergleichsweise wenig nachgewiesene Covid 19-Infizierte. Experten befürchten jedoch … Weiterlesen

Jahresinfo 2018

Eigentlich sollten die Jahresinfos mittlerweile in den deutschen Briefkästen angekommen sein, doch die ugandische Post braucht dieses Jahr sehr lange für den Transport. Ich hoffe, dass die Briefe noch vor Silvester ankommen. Falls Sie während der Feiertage Lust zum Schmökern haben, lesen Sie hier die Jahresinformation online:

Jahresinformation_2018

Jahresinfo 2015

Nun ist schon Weihnachten und noch keine Post aus Uganda in den Briefkästen.
Die Briefe sind zwar bereits seit über drei Wochen unterwegs, aber leider noch nicht angekommen.
Das könnte mit einer vermehrten Kontrolle anlässlich der bevorstehenden Wahlen zusammenhängen.
Wir hoffen, dass die Briefe „zwischen den Jahren“ bei Ihnen eintreffen und veröffentlichen das Jahresinfo hier vorab elektronisch.
Viel Spaß beim Lesen.
Friedliche und harmonische Feiertage und ein glückliches und gesundes neues Jahr wünscht Ihnen Jugenhilfe Ostafrika.Annual_report_2015